Leistungsbereiche

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) legt bestimmte Leistungsbereiche fest, in denen die Kliniken zur bundeseinheitlichen Dokumentation ihrer medizinischen und pflegerischen Leistungen verpflichtet sind. Dabei wird in indirekte und direkte Leistungsbereiche unterschieden.

Beim indirekten Verfahren handelt es sich um Maßnahmen der Qualitätssicherung in Leistungsbereichen auf Landesebene. Die Datensätze der indirekten Leistungsbereiche werden im Auftrag des Qualitätsbüros Berlin direkt von den Krankenhäusern an das BQS-Institut für Qualität und Patientensicherheit GmbH (BQS – Standort Hamburg) übermittelt.

Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) betreut das direkte Verfahren auf Bundesebene. Hierbei werden die Leistungsbereiche mit geringen Fallzahlen länderübergreifend betrachtet, um die Anonymität sicherzustellen. 

Leistungsbereiche des indirekten Verfahrens im Erfassungsjahr 2018

Fachgruppe Modul-Nr.

Leistungsbereiche

Chirurgie 10/2 Karotis-Revaskularisation
     
Dekubitusprophylaxe Pflege Pflege: Dekubitusprophylaxe

Gynäkologie/Geburtshilfe

 

15/1 Gynäkologische Operationen (ohne Hysterektomien)
16/1 Geburtshilfe
18/1 Mammachirurgie
Kardiologie
09/1
09/2
09/3
Herzschrittmacherversorgung
(Herzschrittmacher-Implantation,
Herzschrittmacher-Aggregatwechsel,
Herzschrittmacher-Revision/-Systemwechsel/-
Explantation)
09/5 Implantierbare Defibrillatoren - Aggregatwechsel -
09/4 Implantierbare Defibrillatoren - Implantation
09/6 Implantierbare Defibrillatoren -
Revision/Systemwechsel/Explantation
   
Neonatologie NEO Neonatologie
Orthopädie/Unfallchirurgie HEP Hüftendoprothesenversorgung (Hüft-Endoprothesen-Erstimplantation einschl. endoprothetische Versorgung Femurfraktur, Hüft-Endoprothesenwechsel und  komponentenwechsel)
17/1 Hüftgelenknahe Femurfraktur mit osteosynthetischer Versorgung
KEP Knieendoprothesenversorgung (Knieendoprothesen-Erstimplantation einschl. Knie-Schlittenprothesen, Knieendoprothesenwechsel und -komponentenwechsel)
Pneumonie PNEU Ambulant erworbene Pneumonie