Ziele

Die externe Qualitätssicherung zielt auf eine Verbesserung der Qualität der medizinischen und pflegerischen Leistungen der Krankenhäuser in der Bundesrepublik Deutschland ab. Zudem soll eine Basis hergestellt werden, um einen Vergleich der Einrichtungen untereinander zu ermöglichen.

§ 2 QSKH-RL formuliert folgende Ziele der Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Qualität im Krankenhaus:

  • Sicherstellung und Weiterentwicklung einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung im Krankenhaus
  • Verbesserung der Qualität der Leistungsbereiche durch eine systematische Identifikation von Qualitätsdefiziten
  • Unterstützung des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements im Krankenhaus
  • Schaffung einer objektiven Vergleichbarkeit von Behandlungsergebnisse durch die Entwicklung von Qualitätsindikatoren
  • Qualitätssicherung und -verbesserung der Krankenhausleistung durch signifikante, valide und vergleichbare Erkenntnisse angesichts der
  • Indikationsstellung für die Leistungserbringung
  • Angemessenheit der Leistung
  • Prozessqualität
  • Ergebnisqualität

 

Aufgaben

Das Qualitätsbüro Berlin (QBB) wurde vom  Lenkungsausschuss Qualitätssicherung Berlin mit der fachlichen und organisatorischen Durchführung der Qualitätssicherungsmaßnahmen  auf Landesebene  beauftragt. 

Wesentliche Aufgaben des QBB sind:

  • Administrative Unterstützung des Lenkungsausschusses und der Fachgruppen
  • Information und Beratung der Berliner Krankenhäuser bei der Umsetzung der gesetzlichen Verpflichtungen zur externen Qualitätssicherung in der stationären Versorgung
  • Koordination und Organisation der Durchführung der Qualitätssicherungsmaßnahmen auf Landesebene 
  • Datenannahme und Weiterleitung an die datenannehmende Stelle
  • Erstellung von Landesauswertungen
  • Erstellung von Krankenhausauswertungen für die beteiligten Krankenhäuser
  • Analyse und Bewertung der statistischen Ergebnisse
  • Identifikation von qualitätsrelevanten Problemen
  • Durchführung des Strukturierten Dialogs
  • Implementierung des Datenvalidierungsverfahrens
  • Sicherstellung des Informationsflusses zwischen Bundes- und Landesebene
  • Bearbeitung und Übermittlung von Informationen, Anfragen, Beschlüsse des G-BA, usw.
  • Koordination der Zusammenarbeit mit allen beteiligten Gremien und Institutionen